Aktuelles

Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck beschließen gemeinsame Breitbandstrategie

| Die Gemeinden Hünxe sowie die Stadt Hamminkeln und Gemeinde Schermbeck haben sich zusammengeschlossen, um den Breitbandausbau in den drei Kommunen mit vereinten Kräften voranzutreiben. Damit hierzu eine fundierte Grundlage geschaffen werden kann, wurde die Erstellung einer Breitbandstudie in Auftrag gegeben. In Zusammenarbeit mit der MICUS Strategieberatung GmbH aus Düsseldorf wird in den kommenden vier Monaten eine Strategie zum geförderten Glasfaser-Ausbau unterversorgter Bereiche erarbeitet...

Hünxe 2030: Hünxe, Bruckhausen und Drevenack unter der Lupe

| Am 15. Mai 2017 geht es los! Hünxer Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, durch ihren Ort zu führen. Dabei werden die besonders schönen Ecken und Stärken der Ortskerne genauso unter die Lupe genommen, wie die Bereiche, an denen aus Bürgersicht Handlungsbedarf besteht. Im Rahmen von gemeinsamen Spaziergängen durch die drei Ortskerne Hünxe, Bruckhausen und Drevenack wird vor allem über die Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raumes sowie über Potenziale für die künftige Ortskernentwicklung gesprochen...

Ge-Komm GmbH untersucht das Wegenetz der Gemeinde Hünxe im Außenbereich

| Die Gemeinde Hünxe verfügt über mehr als 300 km öffentliche Wirtschaftswege. Vor dem Hintergrund begrenzter Finanzmittel und der gleichzeitigen Verpflichtung der Kommunen, die Verkehrssicherung zu gewährleisten, hat sich die Gemeinde dazu entschieden, alle Wirtschaftswege einer näheren Betrachtung zu unterziehen und ein Konzept zu erarbeiten, das perspektivisch auf die nächsten 25 Jahre ausgelegt ist...

Öffentliche Stellungnahme des Bürgermeisters zur Erdgasleitung Zeelink

| Mit Schreiben vom 10.04.2017 bat ein Hünxer Bürger um Stellungnahme zum aktuellen Verfahrensstand zur Trassenführung der ZEELINK-Gasleitung. Bürgermeister Buschmann nimmt hiermit wie folgt Stellung: Schreiben von Bürgermeister Dirk Buschmann vom 13.04.2017 Sehr geehrter Herr ..., zu Ihrem Schreiben vom 10.04.2017 nehme ich wie folgt Stellung: In dem Planungsprozess zur Verlegung der Gasleitung ZEELINK gibt die Gemeinde Hünxe entspre-chend den gesetzlichen Vorschriften zur Beteiligung an den Schnittstellen, an denen sie zur Stel-lungnahme aufgefordert wird, eine Stellungnahme ab...

Briefwahl zur Landtagswahl 2017

| Zwischen dem 11.04.2017 und dem 13.04.2017 gehen allen wahlberechtigten Hünxer Bürgern die Wahlbenachrichtigungen auf dem Postweg zu. Dieser Hinweis dokumentiert einerseits Ihre Wahlberechtigung, darüber hinaus können Sie mit dem Anschreiben aber auch ab sofort Ihre Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl NRW am 14.05.2017 beantragen.

Mit Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen können in der Biotonne entsorgt werden

| Der Buchsbaumzünsler richtet im Kreis Wesel wieder große Schäden an. Die grünen schwarzgepunkteten Raupen des Schmetterlings fressen Blätter und Rinde des Buchs. Um die weitere Ausbreitung des aus Asien stammenden Schädlings ohne natürliche Feinde am Niederrhein zu verhindern, ist die Entsorgung von befallenem Buchs folgendermaßen möglich...

Erste Schulung der ehrenamtlichen NachbarschaftsberaterInnen 2017: Hospizbesuch in Oberhausen

| Am 04. April 2017 besuchten die Ehrenamtlichen der Nachbarschaftsberatungen in Hammin-keln, Hünxe und Schermbeck gemeinsam mit den Koordinatorinnen Martina Renz (Hünxe) und Mendina Morgenthal (Hamminkeln) das Hospiz St. Vinzenz Pallotti in Oberhausen. Der Besuch des Hospizes dient als Auftakt der diesjährigen Schulungsreihe, die im Blickpunkt des Themas „Sterben und Tod" steht...

Sammlung von Problemabfällen aus Haushaltungen am 22. und 29. April 2017

| Am Samstag, den 22. April 2017 (Umweltstation) und Samstag, den 29. April 2017 (Umweltbrummi) haben die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hünxe wieder die Gelegenheit, Problemabfälle aus Haushaltungen wie z.B. Farben, Lacke, Pflanzenschutzmittel, Lösungsmittel, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen, zu entsorgen. Jeder ist aufgerufen, diese ortsnah gebotene Möglichkeit in Anspruch zu nehmen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, bei den Mitarbeitern des Bauhofes Hünxe Altkleider und Schuhe abzugeben.

Wahlhelfer in NRW gesucht

| Der Landeswahlleiter teilt mit: Viele Städte und Gemeinden in NRW suchen noch Wahlhelferinnen und -helfer. Rund 110.000 Freiwillige werden am für die Landtagswahl am 14. Mai in den mehr als 15.500 Wahllokalen und in den Briefwahlvorständen benötigt. „Alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, als Wahlhelfer mitzumachen", sagte Landeswahlleiter Wolfgang Schellen.