Neue Klimaschutzmanagerin will Hünxe klimafreundlicher machen!


Am 1.12.2017 begrüßte die Gemeinde ihre neue Klimaschutzmanagerin und gesellt sich damit zu den Nachbargemeinden im Kreis Wesel. Die 26-jährige gebürtige Aachenerin hat Geographie in Trier studiert und anschließend den Master Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement an der Ruhr-Universität in Bochum abgeschlossen. Die durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geförderte Stelle ist für drei Jahre befristet.

Vorstellung KlimaschutzIn dieser Zeit möchte Katharina Bardenheuer dazu beitragen die Klimaschutzmaßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept der Gemeinde umsetzen. Dessen Ziel ist es die CO2-Emissionen zu verringern und die Energieeffizienz zu steigern. Eine große Rolle spielt dabei auch die Zusammenarbeit mit den KlimaschutzmanagerInnen der Nachbargemeinden. Besonders freut sich die 26-jährige auf das Projekt zu Energiesparprojekten an Schulen, das derzeit in Zusammenarbeit mit den Gemeinden des Klimabündnis Wesel angestoßen wird und von dem sie sich einen großen Wirkungsgrad verspricht. Denn die Sensibilisierung der Kinder für ein ressourcenschonendes Verhalten wirkt sich auch auf deren Familie und Freunde aus.

Es begeistert sie, dass der Klimaschutz in der Gemeinde an Bedeutung gewinnt und das Rathaus mit gutem Beispiel vorangeht. So wurden die Büros im Rathaus bereits mit LED-Beleuchtung ausgestattet und Maßnahmen der energetischen Sanierung an den Schulen getroffen. Aber auch neue Formen der klimafreundlichen Mobilität wie die Elektromobilität und der Radverkehr sollen künftig gestärkt werden. Eine wichtige Rolle wird auch die Öffentlichkeitsarbeit spielen, denn der Klimaschutz kann nur erfolgreich vorangehen wenn auch die BürgerInnen der Gemeinde tatkräftig mithelfen. Das Angebot einer kostenlosen Energiesprechstunde durch einen Energieberater der Verbraucherzentrale NRW betrachtet sie dabei als einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Die Energiesprechstunde durch Akke Wilmes findet jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat von 13.00 bis 16.00 in der alten Sparkasse am Bensumskamp 1 statt.

Anmeldungen können unter 0281 47368415, 02858 690 oder wesel.energie@verbraucherzentrale.nrw erfolgen.

Auch privat liegt Katharina Bardenheuer das Thema Klimaschutz am Herzen. Daher versucht sie durch einfache Handlungen in ihrem Alltag zum Klimaschutz beizutragen. Dazu gehört u.a. möglichst saisonal und plastikfrei einzukaufen und so oft wie möglich Bus und Bahn zu nutzen oder eine Mitfahrgelegenheit zu bilden. Auch durch Mülltrennung und die Installation von elektrischen Heizkörperthermostaten versucht sie einen Beitrag zu leisten.